Finanzbuchhaltung

Kontenschemata
Ein leistungsstarkes Reportingtool, mit dem Buchhalter und
Finanzanalysten für Finanzberichte relevante Geschäftsdaten aus Kontenplan, Budgets, Liquiditätskonten und Kostenarten extrahieren können und sowohl aussagekräftige Daten für das Controlling als auch wertvollen Input für die Entscheider im Unternehmen erhalten. Sie können die gewünschten Konten für das Reporting auswählen, die Reihenfolge verändern, Werte kombinieren, die zu druckenden Spalten auswählen, die Bezeichnung der Konten ändern und Bemerkungen hinterlegen. Darüber hinaus können Sie einfache Berechnungen für die ausgewählten Daten vornehmen und mit Daten aus Vorperioden oder aus Budgets vergleichen. Zudem können Sie für aussagekräftigere Berichte Ihre Daten nach Dimensionen, Mandanten und Perioden auswerten und so Ihre Geschäftstätigkeit aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachten.


Verteilung
Mit dieser Funktionalität können Sie Sachposten mit Verteilungsschlüsseln – basierend auf Beträgen, Prozentsätzen oder Mengen – auf verschiedene Kombinationen von Sachkonten,
Abteilungen und Projekten verteilen. Diese Funktion steht über
die wiederkehrenden Buchungsblätter zur Verfügung.

 

Grundpaket Finanzbuchhaltung
Dieses Modul enthält alle Funktionalitäten, die für die Einrichtung
eines Mandanten und für Buchungen in der Finanzbuchhaltung
erforderlich sind. Dazu gehören Kontenplan, Buchungsblätter,
MwSt.-Einrichtung, wiederkehrende Buchungsblätter und
Herkunftscodes.
Des Weiteren gehören zu dem Grundpaket:
>> Funktionen für das interne und externe Berichtswesen
>> RapidStart Services für Microsoft Dynamics NAV
>> Workflows für Beleggenehmigungen im Einkauf und Verkauf
>> Buchung und Berichterstellung in der Basiswährung des
Unternehmens (Mandantenwährung)
>> Buchung und Berichterstellung in einer zusätzlichen
Währung (Berichtswährung), wenn Sie das Modul „Mehrere
Währungen“ einsetzen
>> Exportieren von Daten mithilfe von Formatvorlagen aus
jedem beliebigen Formular nach Microsoft Word oder Microsoft Excel
>> Erstellung von Links zu externen Dokumenten
>> Zwei Sprachen – US-Englisch und eine weitere Sprache
>> Einrichtung der Archivierung von Einkaufs- und Verkaufsbelegen
>> Buchungen im Hintergrund

 

Bankkontenabstimmung
Importieren Sie Kontoauszugsdaten aus elektronischen Dateien
im ISO20022/SEPA-Format, die Ihnen Ihre Bank zustellt, oder
nutzen Sie für andere Dateitypen den Dienst für die Bankdatenkonvertierung. Stimmen Sie Ihre Daten aus Kontoauszügen automatisch mit offenen Posten auf Ihren Bankkonten ab und bleiben Sie bei allen Kontobewegungen auf dem Laufenden.


Schecksystem
Erstellen Sie systemgesteuert Schecks mit eigener Nummernserie
für jedes Bankkonto. Sie können zwischen Computerschecks
und manuellen Schecks wählen und sicherstellen, dass
Computerschecks vor dem Buchen gedruckt werden. Stornierungen
und Druckwiederholungen sind genauso möglich wie die
Verwendung von Vordrucken oder die Zusammenfassung von
Zahlungen an einen Kreditor auf einem Scheck.

Budgets
Mit dieser Funktionalität können Sie Sachkonten budgetieren.
Nachdem Sie das Budget erstellt haben, können Sie einen Bericht aufrufen, der Ihnen die Abweichungen vom Budget in Prozent anzeigt. Sie können mit mehreren Budgets parallel arbeiten, z. B. mit 100-Prozent-Budgets oder 110-Prozent-Budgets usw. Budgets werden typischerweise pro Periode für die entsprechenden Sachkonten eingegeben. Budgets können nach Excel exportiert oder aus Excel importiert werden, sodass Sie sich bei der Vorbereitung Ihrer Budgets sämtliche Kalkulationsfunktionen aus Excel zunutze machen können.


Änderungsprotokoll
Protokollieren Sie Änderungen, die Nutzer an Stammdaten in
Microsoft Dynamics NAV vorgenommen haben. Sie können alle
direkten Änderungen, die ein Nutzer an den Daten in der Datenbank vornimmt, protokollieren, außer Änderungen an „Arbeitsbelegen” wie Buchungsblättern, Verkaufsaufträgen und Einkaufsbestellungen. Das Änderungsprotokoll erstellt eine chronologische Liste aller Änderungen an einem beliebigen Feld in einer beliebigen Tabelle (außer den genannten Arbeitsbelegen) einschließlich der Benutzer-ID desjenigen, der die Änderung vorgenommen hat.

 

Konsolidierung
Konsolidieren Sie Mandanten in Microsoft Dynamics NAV. Die Mandanten können aus derselben Datenbank oder auch aus
mehreren verschiedenen Microsoft Dynamics NAV-Datenbanken
oder auch Dateien stammen. Sie können die Finanzdaten im- und exportieren. Sollen Finanzdaten aus mehreren unterschiedlichen Microsoft Dynamics NAV-Anwendungen konsolidiert werden, verwenden Sie die Funktionalität nur im eigentlichen Konsolidierungsmandanten.


Rechnungsabgrenzungsvorlagen
Richten Sie Rechnungsabgrenzungsvorlagen ein, und erfassen Sie Umsatz bzw. Kosten in einer Periode (als Bilanzposition) und buchen Sie diese dann mithilfe eines vordefinierten Zeitplans
periodengerecht ergebniswirksam auf eine andere Periode.

 

Intercompany-Buchungen
Mit Intercompany-Buchungen können Sie auf einfache Weise
Buchungen für mehr als einen Mandanten durchführen. Die
Mandanten können sich in derselben oder verschiedenen
Microsoft Dynamics NAV-Datenbanken befinden. Belege können
zwischen den Partnermandanten versendet werden. Der Belegfluss
wird über Eingangs-/Ausgangstransaktionen gesteuert. Transaktionen werden über Fibu-Buchungsblätter oder über
Einkaufs- und Verkaufsbelege abgeschlossen, sodass Sie mit
verschiedenen Währungen arbeiten und eine korrekte Abstimmung
der Daten sicherstellen können.

 

Kostenrechnung
Die Kostenrechnung bietet Ihnen ein effektives Controlling-
Werkzeug. Sie können aktuelle und budgetierte Kosten aus dem
operativen Geschäft sowie nach Abteilungen, Produkten und
Projekten analysieren. Die Kostenrechnung synchronisiert
Kostendaten mit der Finanzbuchhaltung und verteilt diese
anschließend auf verschiedene Kostenstellen und Kostenträger.


Die Kostenrechnung umfasst:
>> Übertragung der Kosten aus der Finanzbuchhaltung
>> Eingabe und Buchung von internen Zuschlägen und Verteilungen direkt im Kostenrechnungsbuchungsblatt
>> Festlegung wiederkehrender Verteilungsschlüssel auf
Kostenverteilungskarten sowie Ausführung per
Stapelverarbeitung
>> Aufhebung von Verteilungen
>> Erstellung von Kostenbudgets sowie Übergabe von
Kostenbudgetposten an Ist-Posten der Kostenrechnung

 


Microsoft Dynamics NAV